Allgemeine Geschäftsbedingungen

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN ONLINE-SHOP 

  1. Die Leistungen erfolgen ausschließlich auf Grundlage nachfolgender Allgemeiner Geschäftsbedingungen in deutscher Sprache, die sich auf den Verkauf von Gutscheinen im Webshop beziehen. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Angebote, Bestellungen, Ein- bzw. Ankäufe sowie sonstige Rechtsgeschäfte, Lieferungen und Leistungen. Vertragsinhalt werden die AGB in der Fassung zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses mit dem Kunden.
  2. Alle von uns veröffentlichten Preise verstehen sich inklusive Umsatzsteuer (Produkt- und Preisänderungen im Rahmen der zulässigen gesetzlichen Bestimmungen vorbehalten), exkl. Kur- und Nächtigungstaxe.
  3. Zum Einkauf in unserem Internet-Shop sind nur Personen ab dem 18. Lebensjahr berechtigt.
  4. Wertgutscheine, Geschenks- und Leistungsgutscheine der Warmbader ThermenHotel GmbH erhalten ab Ausstellungsdatum ihre Gültigkeit.
  5. Auf den Leistungsgutscheinen ist angeführt, auf welche Preise sich die Leistungsgutscheine beziehen. Bei Einlösung zu einem späteren als dem auf dem Leistungsgutschein angeführten Zeitraum kann sich der Preis gegebenenfalls aufgrund von nicht im Einflussbereich der Warmbader ThermenHotel GmbH liegenden Umständen (Inflationsanpassungen oder Änderungen von Kollektivvertragslöhnen) ändern (Preissenkung oder -erhöhung). Dabei bleiben Preisänderungen innerhalb von zwei Monaten nach dem Kauf des Gutscheins unberücksichtigt.
  6. Die Wertgutscheine, Geschenkkarten und Leistungsgutscheine sind in der Warmbader ThermenHotel GmbH nach Bezahlung gültig und einlösbar.
  7. Gutscheine können nicht in bar abgelöst werden. Die Ausstellung einer umsatzsteuergerechten Rechnung mit entsprechendem Steuernachweis kann erst zum Zeitpunkt der Einlösung des Gutscheins und somit der tatsächlichen Leistungserbringung erfolgen.
  8. Unterschreitet die vom Kunden in Anspruch genommene Leistung den Wert des Gutscheines, erhält der Kunde den Differenzbetrag nicht als Bargeld, sondern in Form eines Restwertgutscheins (neue Gutschrift über den Restbetrag).
  9. Jeder Gutschein kann nur einmal eingelöst werden, was durch einen, mit dem Gutschein verbundenen Barcode bzw. Gutscheinnummer sichergestellt wird.
  10. Die Warmbader ThermenHotel GmbH übernimmt keine Haftung für Verzögerungen aufgrund der elektronischen Postzustellung.
  11. Ansonsten gelten die Allgemeinen Österreichischen Hotelvertragsbedingungen.
  12. Im Online-Shop können unsere angebotenen Waren und Gutscheine elektronisch bezahlt und Gutscheine selbst ausgedruckt werden. Diese Form des Waren- und Gutscheinkaufs setzt allerdings eine Zahlung mittels Kreditkarte (Mastercard, VISA) oder Sofortüberweisung voraus.
  13. Die Warmbader ThermenHotel GmbH leistet bei Verlust oder Diebstahl von Gutscheinen ab dem Zeitpunkt, ab dem der Gutschein in die Sphäre des Kunden gelangt, keinen Ersatz. Der Kunde kann den Verlust oder Diebstahl eines Gutscheins von der Warmbader ThermenHotel GmbH der Warmbader ThermenHotel GmbH melden, um eine Sperrung zu veranlassen. Im Falle eines Diebstahls, der sich in einer Sphäre ereignet, die dem Verbraucher nicht zuordenbar ist (zB bei einem Hackerangriff), hat der Kunde Anspruch auf Ausstellung eines Ersatzgutscheins. In allen anderen Fällen des Diebstahls oder Verlusts eines Gutscheins bleibt die Entscheidung über die Ausstellung eines Ersatzgutscheins der Warmbader ThermenHotel GmbH vorbehalten.
  14. Bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit haften die Warmbader ThermenHotel GmbH und ihre Erfüllungsgehilfen nach den gesetzlichen Bestimmungen. Das gleiche gilt bei fahrlässig verursachten Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Bei leicht fahrlässig verursachten Sach- und Vermögensschäden haften die Warmbader ThermenHotel GmbH und ihre Erfüllungsgehilfen nur bei der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, jedoch der Höhe nach beschränkt auf die bei Vertragsschluss vorhersehbaren und vertragstypischen Schäden; wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf.
  15. Kunden, die Verbraucher im Sinne des KSchG in der geltenden Fassung sind, können im Sinne des             § 11 Abs 1 FAGG idgF binnen einer Frist von vierzehn Tagen von einem im Fernabsatz geschlossenen Vertrag (oder einer im Fernabsatz abgegebenen Vertragserklärung) zurücktreten. Die Rücktrittsfrist beginnt mit dem Tag des Vertragsabschlusses zu laufen. Die Erklärung des Rücktritts ist an keine bestimmte Form gebunden. Die Rücktrittsfrist ist gewahrt, wenn die Rücktrittserklärung innerhalb der Frist ohne Angabe von Gründen abgesendet wird.  Das Rücktrittsrecht besteht jedoch gemäß § 18 Abs 1 Z 1 FAGG nicht, wenn mit der Ausführung der Dienstleistung auf Grundlage eines ausdrücklichen Verlangens des Kunden sowie einer Bestätigung des Kunden über dessen Kenntnis vom Verlust des Rücktrittsrechts bei vollständiger Vertragserfüllung vereinbarungsgemäß bereits innerhalb der Rücktrittsfrist begonnen wird und die Dienstleistung sodann vollständig erbracht wurde.
  16. Im Falle von Regelungslücken gelten die entsprechenden gesetzlichen Bestimmungen.
HOTEL WARMBADERHOF*****
im ThermenResort Warmbad-Villach 

WARMBADER THERMENHOTEL GMBH Kadischenallee 22-24, A-9504 Warmbad-Villach Telefon: +43 (0)4242 3001-1301, Fax: +43 (0)4242 3001-1309 warmbaderhof@warmbad.at, www.warmbaderhof.com

DVR-Nummer: 1066901
UID-Nummer: ATU26550602
Firmenbuchnummer: FN 115748v
Zuständige Kammer: Wirtschaftskammer Kärnten
Gerichtsstand: Klagenfurt am Wörthersee
(Stand 12.05.2020)